Spinat-Pizza

Zutaten für 1 Blech oder 4 kleine runde Spinat-Pizzen:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 150-175 ml lauwarmes Wasser
  •  2 EL  Olivenöl
  • 750 g frischer Spinat 
  • 400 g fertige Tomatensoße (Glas)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 100 g geriebener Gouda
  • 2-3 EL Mandelplättchen

Zubereitung

Für diese leckere und kalorienarme Spinat-Pizza musst du zunächst den Hefeteig zubereiten. Dafür Mehl mit Salz in einer Schüssel vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in die Mulde bröseln, etwas Wasser angießen und den Teig abgedeckt 10 Min. an einen warmen Ort stellen. Gouda fein reiben und den Mozzarella in den Gefrierschrank legen (so lässt er sich besser reiben). Das restliche lauwarme Wasser und 1 TL Olivenöl zum Teigansatz geben und mit Knethaken oder Händen zu einem glatten, nicht mehr klebrigem, Teig verkneten. Den Teig abgedeckt mind. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Spinat waschen und die Stiele abschneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. 1 TL Öl in einem großen Topf erhitzen, den Spinat darin zusammenfallen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ein Blech mit Backpapier belegen. Den gegangenen Teig nochmals durchkneten und dünn auf das Blech rollen. Teig mit Tomatensoße bestreichen, Spinat darauf verteilen und mit Mandelplättchen bestreuen. Den angefrorenen Mozzarella grob raspeln und mit dem Gouda gleichmäßig auf der Pizza verteilen. Bei 200° C ca. 25- 30 Min. backen lassen.

esspirationen-rezepte-Spinatpizza01

Nährwerte pro Portion

530kcal

kcal
Kalorien

23g

g
Fett

54g

g
Kohlenhydrate

27g

g
Eiweiß

Tipp

Eine ganze runde Spinat-Pizza hat hier nur um die 500 kcal und ist somit eine leichte Hauptmahlzeit. Generell reicht für selbst gemachte Pizza 250 g Mehl locker aus um 4 runde Pizzen (á 22-24 cm) heraus zu bekommen. So wird der Teig schön dünn und knusprig und die Pizza etwas kohlenhydratärmer.

Um den Boden wie „aus dem Steinofen“ hinzubekommen, lasse ich das Blech beim Aufheizen im Ofen mit heiß werden. Die Pizza rolle ich auf einem Backpapier aus und ziehe sie dann auf das heiße Blech und schieb es wieder schnell in den Ofen. So bekommt der Pizzaboden gleich viel Unterhitze vom Blech und wird schön kross.

Ähnliche Rezepte

Erbsen-Hummus

Blitzrezepte / Frühstücksideen / Glutunfreie Rezepte / laktosefreie Rezepte / Leichte Rezepte für jeden Tag / Vegetarische und vegane Rezepte

Brokkoli-Hirse-Salat mit Walnüssen und Cranberries

Rhabarber-Joghurt-Küchlein

© 2018 - esspirationen